Spanische Staatsangehörigkeit
In diesem Abschnitt werden die verschiedenen Möglichkeiten, die spanische Staatsangehörigkeit zu erwerben, zusammengetragen.
1/1/2013

Nicht offizielle Übersetzung. Es gilt die spanische Originalversion. 

 

Es sind Spanier durch Geburt:

die Personen mit einem leiblichen spanischen Elternteil. 

 die Personen, die in Spanien geboren wurden und deren Eltern beide Ausländer sind, wenn mindestens ein Elternteil in Spanien geboren wurde (davon ausgenommen sind Diplomatenkinder).

- die Personen, die in Spanien geboren wurden und deren Eltern beide Ausländer sind, wenn beide Elternteile keine Staatsangehörigkeit haben (staatenlos sind) oder wenn das Gesetz der Länder, aus denen die Eltern stammen, dem Kind keine Staatsangehörigkeit zuweist. In diesem Fall kann beim für ihren Wohnsitz zuständigen Standesamt ein Verfahren eröffnet werden, um die vermutliche spanische Staatsangehörigkeit zu erklären.

- die in Spanien geborenen Kinder, die Eltern haben, deren Identität unbekannt ist. Es wird angenommen, dass die Kinder in Spanien geboren wurden, wenn der erste bekannte Aufenthaltsort der minderjährigen Personen sich auf spanischem Hoheitsgebiet befindet.

- Durch Geburt Spanier sind auch die Personen unter 18 Jahren, die durch einen Spanier adoptiert wurden. Wenn die adoptierte Person älter als 18 Jahre ist, kann sie innerhalb von zwei Jahren ab der Adoption für die spanische Staatsangehörigkeit durch Geburt optieren.

 

1) Staatsangehörigkeit durch Option:

Unter bestimmten Voraussetzungen bietet das spanische Recht den Ausländern die Möglichkeit, die spanische Staatsangehörigkeit durch Option zu erwerben. Folgende Personen haben das Anrecht auf die spanische Staatsangehörigkeit durch Option:

-  Personen, die das Sorgerecht für einen Spanier haben der hatten.

- alle Personen mit einem Elternteil, der die spanische Staatsangehörigkeit hatte und in Spanien geboren wurde.

- alle Personen, bei denen die Feststellung der Abstammung (die Feststellung der Abstammung bedeutet, dass bestimmt wird, wer die Eltern einer Person sind) oder der Geburt in Spanien nach dem 18. Geburtstag erfolgt. In diesem Fall beträgt die Frist, um die spanische Staatsangehörigkeit durch Option zu erwerben, zwei Jahre ab der Feststellung der Abstammung oder der Geburt in Spanien.

- die Personen, deren Adoption durch Spanier nach dem 18. Lebensjahr erfolgt. In diesem Fall haben sie innerhalb von zwei Jahren ab der Adoption das Anrecht, die spanische Staatsangehörigkeit durch Option zu erwerben.

 

Personen, welche die Staatsangehörigkeit durch Option beantragen können:

- Wenn die Person, die das Anrecht auf die spanische Staatsangehörigkeit durch Option hat, minderjährig oder entmündigt ist, muss der Antrag durch den gesetzlichen Vertreter der interessierten Person gestellt werden. Dazu braucht sie, nach Zustimmung der Staatsanwaltschaft, die Bewilligung des für den Wohnsitz des gesetzlichen Vertreters zuständigen Standesamtbeauftragten.

- Wenn der Interessent älter als 14 Jahre ist, muss er den Antrag selber mit dem Beistand des gesetzlichen Vertreters stellen.

- Entmündigte Personen, wenn das Entmündigungsurteil dies erlaubt.

- Der Interessent selber, wenn er eigenständig ist. Diese Möglichkeit entfällt, wenn der Interessent 20 Jahre alt wird, ausser wenn er gemäss dem Gesetz, dem er untestellt ist, die Volljährigkeit nicht mit 18 Jahren erreicht. In diesem Fall beträgt die Laufzeit zwei Jahre ab dem Datum, an dem er die Volljährigkeit erreicht.

 

Wo man die spanische Staatsangehörigkeit durch Option beantragen kann:

beim Standesamt des Interessenten oder seines gesetzlichen Vertreters, je nachdem.

 

2) Staatsangehörigkeit durch Wohnsitz:

Um auf diese Weise die Staatsangehörigkeit zu erwerben, muss der Interessent während zehn Jahren rechtmässig, ununterbrochen und unmittelbar vor dem Antrag seinen Wohnsitz in Spanien gehabt haben. Es gibt Fälle, in denen ein geringerer Zeitraum gefordert wird. Es sind dies folgende Fälle: 

Fünf Jahre: Für die Gewährung der spanischen Staatsangehörigkeit an Personen, die einen Flüchtlingsstatus erhalten haben. 

- Fünf Jahre: Für die Gewährung der spanischen Staatsangehörigkeit an Personen, die einen Flüchtlingsstatus erhalten haben.

- Zwei Jahre: für die Staatsangehörigen der iberoamerikanischen Länder, der Philippinen, von Andorra, Äquatorialguinea, Portugal oder Personen sephardischer Abstammung.

- Ein Jahr für:

- Personen, die auf spanischem Gebiet geboren wurden.

- Personen, die ihr Recht, die spanische Staatsangehörigkeit durch Option zu erwerben, nicht vorschriftsgemäss in Anspruch genommen haben.

- Personen, welche unter rechtmässiger Vormundschaft (unter der Aufsicht eines Vormunds), Betreuung oder Unterbringung (Unterbringungen, die eine Verringerung der rechtmässigen Wohnsitzdauer auf ein Jahr erlauben, sind solche, bei denen entweder ein Beschluss der für das jeweilige Gebiet zuständigen öffentlichen Kindesschutzbehörde vorliegt oder bei denen die Unterbringung gerichtlich anerkannt wurde) eines spanischen Staatsangehörigen oder einer spanischen Institution standen. Diese Vormundschaft, Betreuung, oder Unterbringung muss während zweier aufeinander folgender Jahre vorgelegen sein, auch wenn diese Situation bei Einreichung des Antrags fortbesteht.

- Personen, die bei Einreichung des Antrags ein Jahr mit einem Spanier oder einer Spanierin verheiratet sind und nicht rechtswirksam oder tatsächlich getrennt sind.

- Witwer, oder Witwen von Spanierinnen, oder Spanier, wenn sie beim Verscheiden des Ehegattens rechtswirksam, oder tatsächlich nicht getrennt waren.

- Personen, die ausserhalb Spaniens geboren wurden, mit entweder einem Elternteil (der auch ausserhalb Spaniens geboren wurden), oder einem Grosselternteil, unter der Bedingung, dass sie ursprünglich Spanier waren.  

Zudem muss der Interessent ein gutes bürgerliches Verhalten sowie ein ausreichendes Mass an Integration in der spanischen Gesellschaft nachweisen.

 

Personen, welche die Staatsangehörigkeit durch Wohnsitz beantragen können:

- der Interessent selber, wenn er über 18 Jahre alt oder eigenständig ist.

- Personen, die älter als 14 Jahre sind mit dem Beistand des gesetzlichen Vertreters.

- der gesetzliche Vertreter der minderjährigen Personen, die unter 14 Jahre alt sind.

- die entmündigte Person selber oder deren gesetzlicher Vertreter, je nachdem, was das Entmündigungsurteil vorsieht.

 

Wo man den Antrag stellen kann:

Der Antrag muss bei dem für den jeweiligen Wohnsitz zuständigen Standesamt eingereicht werden.

 

3) Staatsangehörigkeit durch Einbürgerungsurkunde:

Diese Erwerbsform der Staatsangehörigkeit hat freiwilligen Charakter und sie unterliegt nicht den allgemeinen Bestimmungen für Verwaltungsverfahren. Sie wird durch die Regierung nach freiem Ermessen mittels königlichen Dekrets nach der Beurteilung der vorliegenden aussergewöhnlichen Umständen gewährt oder abgelehnt. 

 

Falls die spanische Staatsangehörigkeit durch Wohnsitz, durch Einbürgerungsurkunde oder durch Option erworben wurde, muss der Interessent Folgendes vornehmen:

- Wenn der Interessent über 14 Jahre alt und er selber aussagefähig ist, muss er dem König Treue und der Verfassung und den Gesetzen Gehorsam schwören oder versprechen.

- Der Interessent muss erklären, dass er auf seine frühere Staatsangehörigkeit verzichtet, es sei denn, es handle sich um eine Person, welche die Staatsangehörigkeit eines iberoamerikanischen Landes, der Philippinen, Andorras, Äquatorialguineas oder Portugals besitzt. 

 

4) Staatsangehörigkeit durch anscheinenden Besitz derselben:

Wer aufgrund eines Eintrags im Standesamt die spanische Staatsangehörigkeit während zehn aufeinanderfolgender Jahren gutgläubig besessen und davon Gebrauch gemacht hat, hat das Anrecht auf die spanische Staatsangehörigkeit. Die spanische Staatsangehörigkeit geht selbst bei Aufhebung des Eintrags im Standesamt nicht verloren. Der Interessent muss eine aktive Haltung beim Besitz und Gebrauch der spanischen Staatsangehörigkeit gezeigt haben, d.h., er muss sich in seinem Benehmen als Spanier erwiesen haben, sowohl im Genuss seiner Rechte als auch in der Erfüllung seiner Pflichten gegenüber den spanischen Staatsorganen.

 

Wo man den Antrag stellen muss:

Der Antrag muss bei dem für den jeweiligen Wohnsitz zuständigen Standesamt eingereicht werden.

 

Verlust: Wie geht die Staatsangehörigkeit verloren?

 

Spanier verlieren ihre Staatsangehörigkeit, wenn:

- sie eigenständig sind, im Ausland wohnen und freiwillig eine andere Staatsangehörigkeit erworben haben. Sie können diesen Verlust verhindern, wenn sie innerhalb von drei Jahren erklären, dass sie ihre Staatsangehörigkeit beibehalten wollen. Durch den Erwerb der Staatsangehörigkeit iberoamerikanischer Länder, der Philippinen, Andorras, Äquatorialguineas oder Portugals verliert man die spanischen Staatsangehörigkeit nicht. 

- sie eigenständig sind, im Ausland wohnen und während dreier Jahre ausschliesslich von der Staatsangehörigkeit Gebrauch machen, die ihnen vor der Eigenständigkeit gewährt wurde. Sie können diesen Verlust verhindern, wenn sie innerhalb von drei Jahren erklären, dass sie ihre Staatsangehörigkeit beibehalten wollen.

- sie eigenständig sind, eine andere Staatsangehörigkeit haben, gewöhnlich im Ausland wohnhaft sind und freiwillig auf die spanische Staatsangehörigkeit verzichten.

- sie im Ausland geboren wurden und Spanier sind, weil ein Elternteil Spanier war und sie innerhalb von drei Jahren ab ihrer Eigenständigkeit oder ihrer Volljährigkeit nicht erklären, dass sie ihre spanische Staatsangehörigkeit beibehalten wollen. 

 

Personen, die nicht durch Geburt Spanier sind (zum Beispiel solche, die die spanische Staatsangehörigkeit durch Wohnsitz erworben haben), verlieren die spanische Staatsangehörigkeit, wenn:

 

- sie nach dem Erwerb der spanischen Staatsangehörigkeit innerhalb einer Zeitdauer von drei Jahren von der Staatsangehörigkeit Gebrauch machen, auf die sie beim Erwerb der spanischen Staatsangehörigkeit verzichtet haben.

- sie gegen das ausdrückliche Verbot der spanischen Regierung freiwillig in den Militärdienst eines ausländischen Staates treten oder ein politisches Amt eines ausländischen Staates ausüben.

- ein Urteil feststellt, dass der Interessent beim Erwerb der spanischen Staatsangehörigkeit falsche Angaben machte, Daten verheimlichte oder Betrug beging.

 

Wiedererlangung: Wie erlangt man die Staatsangehörigkeit wieder?

 

Bei Verlust der spanischen Staatsangehörigkeit gibt es die Möglichkeit, diese wiederzuerlangen. Dafür müssen folgende Anforderungen erfüllt sein:

- Der Interessent muss seinen rechtmässigen Wohnsitz in Spanien haben. Diese Anforderung gilt jedoch nicht für Kinder von Auswanderern. Zudem kann das Ministerium für Justiz jemanden von dieser Anforderung dispensieren, wenn ausserordentliche Umstände vorliegen.

- Der Interessent muss vor dem Standesamtbeauftragten/Verantwortlichen seinen Willen erklären, die spanische Staatsangehörigkeit wiederzuerlangen.

- Die Wiedererlangung der Staatsangehörigkeit muss im Standesamt beurkundet werden.

 

Wann braucht es die vorherige Genehmigung der spanischen Regierung, um die spanische Staatsangehörigkeit wiederzuerlangen?

 

Personen, welche nicht durch Geburt Spanier waren, brauchen die vorherige Genehmigung der Regierung, um die spanische Staatsangehörigkeit wiederzuerlangen, wenn:

- sie in einer Zeitspanne von drei Jahren ausschliesslich von der Staatsangehörigkeit Gebrauch gemacht haben, auf die sie beim Erwerb der spanischen Staatsangehörigkeit verzichtet haben.

- sie gegen das ausdrückliche Verbot der Regierung freiwillig in den Militärdienst eines ausländischen Staates getreten sind oder ein politisches Amt eines ausländischen Staates ausgeübt haben.

- ein Urteil feststellt, dass der Interessent beim Erwerb der spanischen Staatsangehörigkeit falsche Angaben machte, Daten verheimlichte oder Betrug beging.

 

Twitter@EmbEspSuiza

  • 20 May @EmbEspSuiza * RT @EspZurich: La #ConsejeríaEducación @EmbEspSuiza pone en marcha #LaMagiaDeLaVoz Alumnos de agrupaciones 🇪🇸, estudiantes🇨🇭de español y al…
  • 20 May @EmbEspSuiza * RT @EspZurich: Der Lehrsthul für 🇪🇸 Literatur an der Univesität Zürich lädt Sie zu einem Literaturabend mit der Professorin für Iberoroman…
  • 17 May @EmbEspSuiza * RT @pateixidor: Atractiva exposición itinerante "#Ciencia española en Suiza", organizada por la Consejería de Educación de @EmbEspSuiza y l…
  • 17 May @EmbEspSuiza * Encuentro La magia de la voz, organizado por la APAFEG y la ALCE de Ginebra con motivo del día de la lectura en voz… https://t.co/dlkcI8saiv
  • 16 May @EmbEspSuiza * RT @ICEXSuiza: ¡Más éxito 🇪🇸 en el Concurso Mundial de Bruselas celebrado en Suiza!🇨🇭 El rosé "Quelias Rosado 2018" de @BSinforiano con D.O…
  • 15 May @EmbEspSuiza * RT @ICEXSuiza: ¡Éxito 🇪🇸 en el Concurso Mundial de Bruselas celebrado en Suiza!🇨🇭 El txakoli "42 by Eneko Atxa 2015" de @Bodega_GI con D.O.…
  • 15 May @EmbEspSuiza * Enhorabuena👏👏👏 a la española @OyarzabalGloria, ganadora del @ImagesVevey Book Award 2019/20�� https://t.co/RGUydyDYfs
  • 14 May @EmbEspSuiza * Desde el pasado 01.05.19 nuestra Oficina Económica y Comercial (@ICEXSuiza) ha trasladado su sede en Berna. 👇👇 📍O… https://t.co/VMyJdLSohj
  • 14 May @EmbEspSuiza * RT @CGEspGinebra: 📣¡AVISO IMPORTANTE!📣 Este consulado cambia de localización 🌍 👇👇👇👇 Encuéntranos en Ginebra📍 Avenue Blanc 53, 2º piso. 📅…
  • 14 May @EmbEspSuiza * Besuchen Sie den neuen Blog📑 #ThisIsTheRealSpain und entdecken Sie das wahre 🇪🇸 und Ihre Stärken Dank objektiver In… https://t.co/UEKISy8Ahl
  • 10 May @EmbEspSuiza * Conciertos de la Fundación Música Española Schweiz con motivo de su 40 aniversario. Concierto a dos pianos con Mª… https://t.co/ez7NUplTx1
  • 09 May @EmbEspSuiza * RT @MAECgob: 🎆 🎉 ¡Feliz #DíaDeEuropa a todos y todas! Hoy es un día para celebrar la #paz🕊, la #unidad🤝, la #pluralidad cultural y lingüí…
  • 08 May @EmbEspSuiza * La #Ciencia🔬 en Suiza habla español Descubra en el siguiente enlace la interesante serie elaborada por… https://t.co/O8Omgn4Z0Q
  • 08 May @EmbEspSuiza * Die Montañas do Courel🌄 (@COURELMOUNTAIS) in #Galicien sind jetzt Teil der 13 @UNESCO Geoparks der in Spanien🇪🇸 Le… https://t.co/YnT1vXwnng
  • 07 May @EmbEspSuiza * Descubra y suscríbase a nuestro calendario cultural para mayo 2019 https://t.co/JBkpbI9JMV
  • Cuenta de Twitter del Ministerio en Inglés
  • Blog del Ministerio
  • ATLAS
  • Página de Participación Ciudadana
  • Página Portal de Transparencia
  • MAEUEC / Sede Palacio de Santa Cruz
    Plaza de la Provincia, 1
    28012 MADRID
    Tfno: 91 379 97 00
  • MAEUEC / Sede Palacio de Viana
    Duque de Rivas, 1
    28071 MADRID
    Tfno: 91 379 97 00
  • MAEUEC / Sede Torres Ágora
    Serrano Galvache, 26
    28033 MADRID
    Tfno: 91 379 97 00
  • AECID
    Avda. Reyes Católicos, 4
    28040 MADRID
    Tfno: 91 583 81 00 / 01
    Fax: 91 583 83 10 / 11
  • Dirección General de Españoles en el Exterior y de Asuntos Consulares
    C/ Pechuán, 1
    28002 MADRID
    Tfno: 91 379 17 00
Gobierno de España
©Ministerio de Asuntos Exteriores, Unión Europea y Cooperación
Portal gestionado por la Dirección General de Comunicación e Información Diplomática
Premio Ciudadanía 2016
Premio Ciudadanía 2016