Auf Initiative Spaniens schlagen neun EU-Länder einen europäischen Wiederaufbau-plan vor, um den Tourismussektor zu unterstützen

​Die europäischen Mittelmeerländer haben die Erklärung während der Konferenz der Tourismusminister der EU unterstützt, die unter der Präsidentschaft Kroatiens abgehalten wurde Reyes Maroto: “Für ein erfolgreiches Wiederaufleben des Tourismus ist eine Kooperation und Koordination zwischen den Mitgliedsstaaten erforderlich. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass der Tourismus ein Schlüsselsektor für die wirtschaftliche Erholung nach COVID-19 wird.“

30.04.2020
27.04.20  Die Tourismusminister von Spanien, Frankreich, Italien, Portugal, Griechenland, Malta, Zypern, Rumänien und Bulgarien haben während der heutigen informellen Konferenz der Tourismusminister der EU eine gemeinsame Erklärung präsentiert, um bei der Europäischen Union für einen Wiederaufbauplan zu werben, der den negativen Effekt von COVID-19 abschwächen und den europäischen Tourismussektor ankurbeln soll.
 
Die Vereinbarung ist das Ergebnis der seit Anfang des Jahres beginnenden Bemühungen Kroatiens und Spaniens, den Tourismus auf der Agenda der EU weiter nach oben zu setzen. Reyes Maroto, Ministerin für Industrie, Handel und Tourismus in Spanien, war die wesentliche Triebkraft hinter dem vereinbarten Text, der drei tragende Pfeiler für die Erholung des Tourismus auf EU-Ebene vorsieht: erstens das Festlegen einheitlicher Protokolle um eine sichere Mobilität zu garantieren, zweitens die Berücksichtigung der spezifischen Probleme der am meisten betroffenen Staaten und Gebiete – wie Rand- und Inselregionen – und schließlich die Bewilligung ausreichender Mittel für Unternehmen und Beschäftigte des Tourismussektors innerhalb des Konjunkturprogramms der EU, so wie es zuletzt der EU-Kommissar für den Binnenmarkt, Thierry Breton, angekündigt hat.
 
In ihrem Redebeitrag verteidigte Reyes Maroto die Bedeutung dieser drei Stützpfeiler und sagte, dass bei der Lösung dieser Krise finanzielle Maßnahmen berücksichtigt werden müssen, um die Unternehmens- und Arbeitsmarktstruktur zu erhalten und ihr Überleben zu sichern und dabei zu vermeiden, dass aus einer Liquiditätskrise eine Solvenzkrise wird: „Die EU sollte diese Strategie mit Hilfe des Kurzarbeiterprogramms SURE der EU-Kommission und des gesamteuropäischen Garantiefonds der Europäischen Investitionsbank unterstützen. Außerdem ist es notwendig, dass die EU Mittel bewilligt um den Unternehmen des Tourismussektors dabei zu helfen, in einer sich verändernden und dynamischen Situation ihre Wettbewerbsfähigkeit zu bewahren.“
 
Überdies fügte sie hinzu, dass die Wiedergewinnung der Mobilität essentiell wäre, zunächst zwischen den Mitgliedsstaaten und anschließend auf internationaler Ebene. „Der Flugverkehr ist der Schlüssel zum Tourismus. Die Fluggesellschaften sollten spezifische Unterstützung erhalten, um ihre Überlebensfähigkeit zu garantieren. Die Mobilität muss Sicherheit garantieren können und unter den Reisenden Vertrauen schaffen. Daher ist es notwendig, dass es einheitliche Sicherheitsmaßnahmen auf europäischer Ebene gibt, die von allen Mitgliedsstaaten mitgetragen werden, und somit ein für alle gleichmaßen „safe and seamless travel“ garantieren.
 
Abschließend wies sie darauf hin, dass „für ein erfolgreiches Wiederaufleben des Tourismus eine Kooperation und Koordination zwischen den Mitgliedsstaaten erforderlich ist. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass der Tourismus ein Schlüsselsektor für die wirtschaftliche Erholung nach COVID-19 wird.“
 
Der Tourismus macht mehr als 10 % des BIP der Europäischen Union und fast 12 % der Beschäftigung aus. Weltweit gesehen steht die EU an der Spitze der Reiseziele mit mehr als 40 % Marktanteil, 562 Millionen internationalen Ankünften im Jahr und neun Jahren in Folge mit kontinuierlichem Wachstum.

Twitter@EmbEspAlemania

  • 04 Jun @EmbEspAlemania * Spanien sagt Impfallianz GAVI 50 Millionen Euro für die nächsten 5 Jahren zu #cooperaciónespañola #covid19 https://t.co/hQPQg3lAsk
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * RT @SpainUN: 🌱 Mañana jóvenes de todo el 🌍 hablarán sobre la #AcciónClimática como elemento fundamental de respuesta al #COVID19. 🕣 8:30 a…
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * RT @SpainUN: El movimiento #LGBTI🌈 contará con el primer sello conmemorativo en 🇪🇸. Es un homenaje al #Orgullo y a la historia del @Pasaje…
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * RT @HablamosdEuropa: El SEUE, González-Barba, participa en la reunión #Med7 junto a sus homólogos de 🇫🇷🇮🇹🇬🇷🇵🇹🇨🇾🇲🇹 ➡️Potenciar relaciones co…
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * RT @Bibliotecas_IC: 🗣️🎧🎵🎶Publicamos la sexta lista de #música, en femenino. Perfecciona tu #español escuchando en Spotify las canciones que…
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * Los embajadores de países miembros de la Unión Europea en Berlín han mantenido hoy una reunión con… https://t.co/TkGZJ3qBRg
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * RT @EU_Commission: ✓ A green and digital transition ✓ A new health programme ✓ A revitalised single market ✓ A reinforced rescEU ✓ A fair a…
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * RT @ArsMagazine: 🏛️🚶🏼‍♀️📣 #Reapertura Este sábado el @museoreinasofia reabrirá sus puertas y tendrá acceso gratuito durante todo el fin de…
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * RT @elena_turri: El día 10/06 la @EmbEspAlemania organiza "De Madrid a Glasgow: retos para la diplomacia climática europea" con la experta…
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * RT @EmbEspFrancia: Félicitations au réalisateur espagnol Fernando #Trueba ! Son film #ElOlvidoQueSeremos, avec l'acteur 🇪🇦 @JAVIERCAMARA1 s…
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * RT @GlobalSpain: The football⚽️season returns and will kick off on 11 June with the Seville🇪🇸 derby, where @SevillaFC_ENG will face @RealBe…
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * RT @europapress_tv: El @museodelprado celebra su "Reencuentro" con los visitantes con una selección de 190 obras maestras https://t.co/95t0
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * RT @MAECgob: La Red de Expertos y Expertas #AECID es una nueva sección informativa de la @AECID_es en la que su personal aporta su visión a…
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * RT @SpanienTourism: Es gibt Orte, an die man sich immer erinnert. Weisst du, wo das ist? Dann sag es uns! - Almería - Granada - Sevilla #…
  • 04 Jun @EmbEspAlemania * Museen öffnen wieder in Madrid https://t.co/7KknyThxcD
  • Sede Electrónica
  • Embajadas y Consulados
  • Atlas Redes Sociales
  • Página de Participación Ciudadana
  • Página Portal de Transparencia
  • Sede Palacio de Santa Cruz
    Plaza de la Provincia, 1
    28012 MADRID
    Tel: +34 91 379 97 00
  • Sede Palacio de Viana
    Duque de Rivas, 1
    28071 MADRID
    Tel: +34 91 379 97 00
  • Sede Torres Ágora
    Serrano Galvache, 26
    28033 MADRID
    Tel: +34 91 379 97 00
  • Sede Pechuán
    C/ Pechuán, 1
    28002 MADRID
    Tel: +34 91 379 17 00
  • AECID
    Avda. Reyes Católicos, 4
    28040 MADRID
    Tel: +34 91 583 81 00 / 01
    Fax: +34 91 583 83 10 / 11
Gobierno de España
©Ministerio de Asuntos Exteriores, Unión Europea y Cooperación
Portal gestionado por la Dirección General de Comunicación, Diplomacia Pública y Redes
Premio Ciudadanía 2016
Premio Ciudadanía 2016