Flughafentransitvisum

​Diese Art von Visa gestatten ihren Inhabern die Durchreise durch die internationale Transitzone eines spanischen Flughafens.

14.08.2017

​Staatsangehörige der in der Liste I und Liste II aufgeführten Drittstaaten müssen zur Durchreise durch die internationale Transitzone eines spanischen Flughafens im Besitz eines Visums für den Flughafentransit sein.

 

Die Verfahren und Voraussetzungen für die Erteilung dieser Visa werden in der Verordnung (EG) Nr. 810/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Juli 2009 über einen Visakodex der Gemeinschaft (Visakodex) festgelegt.

 

Der Antrag für ein Visum für den Flughafentransit ist mit einem ordnungsgemäß ausgefüllten Antragsformular (im Original und als Ablichtung) gestellt werden. Das Antragsformular kann kostenlos entweder von dieser Website heruntergeladen oder in den spanischen diplomatischen Missionen oder konsularischen Vertretungen im Ausland bezogen werden.

 

Der Antrag ist persönlich oder über einen ordentlich bevollmächtigten Vertreter bei der spanischen diplomatischen Mission oder konsularischen Vertretung zu stellen, in dessen Konsularbezirk der Antragsteller den rechtmäßigen Wohnsitz hat. Falls ein Mitgliedstaat in einem Drittstaat weder über ein eigenes Konsulat noch eine Vertretung verfügt, kann der Visumantrag bei der diplomatischen Mission oder konsularischen Vertretung, welche Spanien in dem betreffenden Drittstaat vertritt, gestellt werden.

 

Beim Einreichen des Visumantrags hat der Antragsteller die festgelegte Visumgebühr zu entrichten (diese ist generell auf 60 EUR festgelegt), die bei einer eventuellen Verweigerung des Visums nicht zurückerstattet wird. Unter gewissen Voraussetzungen, die bei den diplomatischen Missionen und konsularischen Vertretungen erfragt werden können, kann nach den geltenden Rechtsvorschriften die Gebühr gesenkt oder erlassen werden. Die restlichen notwendigen Anforderungen können bei der diplomatischen Mission oder konsularischen Vertretung, in welcher das Visum beantragt wird, erfragt werden. Sie können in Abhängigkeit des Herkunftslandes des Antragstellers unterschiedlich sein.

 

Die Höchstfrist für die Bearbeitung der Unterlagen und die Entscheidung über den Antrag eines Visums für den Flughafentransit beträgt 15 Kalendertage ab Antragsdatum. Diese Frist kann in speziellen Fällen, insbesondere wenn eine gesonderte Prüfung des Antrags notwendig ist, auf maximal 30 Kalendertage verlängert werden. In besonderen Ausnahmefällen kann die betreffende Frist auf maximal 60 Kalendertage verlängert werden, wenn noch zusätzliche Unterlagen erforderlich sind.

 

in Visum ausgestellt, muss dieses innerhalb von einem Monat ab der Mitteilung der Entscheidung über dessen Erteilung persönlich bei der zuständigen Auslandsvertretung abgeholt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, das Visum von einem ordentlich bevollmächtigten Vertreter abholen zu lassen.

 

Die Ablehnung der Erteilung eines Visums wird dem Antragsteller mittels eines Standardformblatts und mit Angabe des Grundes der Ablehnung mitgeteilt.  

In diesem Fall können innerhalb von zwei Monaten ab dem Datum der Mitteilung der Entscheidung das Rechtsmittel "recurso contencioso-administrativo" beim Obersten Gerichtshof von Madrid (Tribunal Superior de Justicia de Madrid) bzw. innerhalb eines Monats ab der Mitteilung der Ablehnung das Rechtsmittel "recurso de reposición" bei der gleichen Auslandsvertretung eingelegt werden.

  • Cuenta de Twitter del Ministerio en Inglés
  • Blog del Ministerio
  • ATLAS
  • Página de Participación Ciudadana
  • Página Portal de Transparencia
  • MAEUEC / Sede Palacio de Santa Cruz
    Plaza de la Provincia, 1
    28012 MADRID
    Tfno: 91 379 97 00
  • MAEUEC / Sede Palacio de Viana
    Duque de Rivas, 1
    28071 MADRID
    Tfno: 91 379 97 00
  • MAEUEC / Sede Torres Ágora
    Serrano Galvache, 26
    28033 MADRID
    Tfno: 91 379 97 00
  • AECID
    Avda. Reyes Católicos, 4
    28040 MADRID
    Tfno: 91 583 81 00 / 01
    Fax: 91 583 83 10 / 11
  • Dirección General de Españoles en el Exterior y de Asuntos Consulares
    C/ Pechuán, 1
    28002 MADRID
    Tfno: 91 379 17 00
Gobierno de España
©Ministerio de Asuntos Exteriores, Unión Europea y Cooperación
Portal gestionado por la Dirección General de Comunicación e Información Diplomática
Premio Ciudadanía 2016
Premio Ciudadanía 2016