Spezielle Einreisebestimmungen für kosovarische Staatsangehörige

​Da die von den kosovarischen Behörden ausgestellten Reisepässe nicht von Spanien anerkannt werden, dürfen kosovarische Staatsangehörige mit ihrem kosovarischen Reisepass nicht nach Spanien einreisen.

29.10.2018

Kosovarische Staatsangehörige dürfen mit ihrem kosovarischen Reisepass nicht nach Spanien einreisen. Ausnahme: Familienangehörige von Unionsbürgern.

 

Kosovo wird von Spanien als Staat nicht anerkannt. Daher erkennt Spanien die kosovarische Staatsangehörigkeit und auch die von den aktuellen kosovarischen Behörden ausgestellten Reisepässe nicht an, so dass diese in Spanien nicht gültig sind. Kosovarische Staatsangehörige dürfen mit ihrem kosovarischen Reisepass nicht nach Spanien einreisen, da sie über kein von Spanien anerkanntes Reisedokument verfügen.

 

Nach Spanien einreisen dürfen kosovarische Staatsangehörige nur, wenn Sie, wie weiter unten erläutert wird, Familienangehörige eines Unionsbürgers im Sinne von Artikel 2, Absatz 1 und 2, der Richtlinie 2004/38/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über das Recht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen, sich im Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten frei zu bewegen und aufzuhalten, sind und den betreffenden Unionsbürger bei der Reise nach Spanien begleiten oder sich mit diesem in Spanien treffen möchten.

 

(Wortlaut des Artikels 2, Absatz 1 und 2,  der Richtlinie 2004/38/EG des Europäischen Parlaments:

Begriffsbestimmungen
Im Sinne dieser Richtlinie bezeichnet der Ausdruck
1. "Unionsbürger" jede Person, die die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaats besitzt;

2. "Familienangehöriger" a) den Ehegatten; b) den Lebenspartner, mit dem der Unionsbürger auf der Grundlage der Rechtsvorschriften eines Mitgliedstaats eine eingetragene Partnerschaft eingegangen ist, sofern nach den Rechtsvorschriften des Aufnahmemitgliedstaats die eingetragene Partnerschaft der Ehe gleichgestellt ist und die in den einschlägigen Rechtsvorschriften des Aufnahmemitgliedstaats vorgesehenen Bedingungen erfüllt sind; c) die Verwandten in gerader absteigender Linie des Unionsbürgers und des Ehegatten oder des Lebenspartners im Sinne von Buchstabe b, die das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder denen von diesen Unterhalt gewährt wird; d) die Verwandten in gerader aufsteigender Linie des Unionsbürgers und des Ehegatten oder des Lebenspartners im Sinne von Buchstabe b, denen von diesen Unterhalt gewährt wird;)

 

 

Für eine touristische Reise nach Spanien müssen die oben beschriebenen Kosovaren, wenn diese Familienangehörige von Unionsbürgern sind, entweder  

  • im Besitz eines von einem Konsulat von Spanien explizit für die touristische Reise ausgestellten Visums mit räumlich beschränkter Gültigkeit für Spanien, visado de validez territorial limitada para España, sein.
 
Somit kann man bei touristischen Reisen kosovarischer Staatsangehöriger nach Spanien nur die zwei folgenden beiden Fälle unterscheiden:
  • Wenn kosovarische Staatsangehörige im Besitz einer gültigen deutschen sogenannten "Aufenthaltskarte (Familienangehöriger EU)" sind, da sie Familienangehörige eines Unionsbürgers sind, und den Familienangehörigen, durch den Sie das Recht auf die betreffende Aufenthaltskarte erworben haben, bei der Reise nach Spanien begleiten möchten, dürfen sie ohne zusätzliches Visum nach Spanien einreisen. Ein Nachweis über die Familienangehörigkeit in Form einer (internationalen) Heiratsurkunde ist gemeinsam mit der gültigen "Aufenthaltskarte (Familienangehöriger EU)" bei der Einreise mitzuführen.
  • Wenn kosovarische Staatsangehörige im Besitz eines deutschen Aufenthaltstitels, wie z.B. einer Daueraufenthaltserlaubnis oder einer Niederlassungserlaubnis, sind aber nicht über eine sogenannte "Aufenthaltskarte (Familienangehöriger EU)" verfügen, aber Familienangehörige eines der oben beschriebenen Unionsbürger sind und den betreffenden Familienangehörigen bei der Reise nach Spanien begleiten oder sich dort mit diesem treffen möchten, benötigen sie für ihre touristische Reise nach Spanien ein Visum mit räumlich beschränkter Gültigkeit für Spanien. Ohne dieses Visum dürfen sie nicht nach Spanien einreisen. Das benötigte Visum können sie persönlich in diesem Generalkonsulat beantragen, wenn sie in diesem Konsularbereich ihren gewöhnlichen Wohnsitz haben.

 

Sollte die Ausstellung des genannten Visums durch dieses Generalkonsulat für Sie in Frage kommen, weil Sie Familienangehöriger eines Unionsbürgers sind und diesen Unionsbürger während einer touristischen Reise nach Spanien begleiten oder sich mit diesem in Spanien treffen möchten, sollten Sie sich rechtzeitig vor der Planung der Reise durch dieses Generalkonsulat bestätigen lassen, ob Sie die Voraussetzungen für die Erteilung des Visums erfüllen und gegebenenfalls einen Termin für die Beantragung vereinbaren.

 

 

Zur Beantragung eines Touristenvisums mit räumlich beschränkter Gültigkeit für Spanien, Visado de validez territorial limitada para España, für einen kosovarischen Staatsangehörigen sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Aktuelles Biometrie taugliches Passfoto mit weißem Hintergrund,
  • kosovarischer Reisepass,
  • Aufenthaltserlaubnis für Deutschland,
  • innerhalb der letzten 3 Monate ausgestellte erweiterte Meldebescheinigung, gem. §18 Bundesmeldegesetz (https://www.gesetze-im-internet.de/bmg/__18.html), mit Angabe der früheren Anschriften, des Ein- und Auszugsdatums, des Familienstandes und des Namens des Ehepartners,
  • bei Ehepartnern (cónyuges) als Nachweis der Bindung zu diesem Unionsbürger:
    Bei Kosovaren, die mit spanischen Staatsangehörigen verheiratet sind: Urkunde über die entsprechende Eintragung der Ehe in das spanische Personenstandsregister (registro civil).
    Bei Kosovaren, die mit anderen (nicht spanischen) Unionsbürger verheiratet sind: Nachweis über die Eintragung der Ehe in das Personenstandregister (internationale Eheurkunde) des Mitgliedsstaates, dem der Unionsbürger angehört, oder Bescheinigung der entsprechenden nationalen Behörden des Mitgliedsstaates, dem der Unionsbürger angehört, aus der eindeutig hervorgeht, dass die Ehe gemäß ihres nationalen Rechts als gültig anerkannt ist.
  • bei eingetragenen Lebensgemeinschaften (parejas de hecho registradas): Nachweis, der Eintragung der Lebensgemeinschaft in einem öffentlichen Register in Spanien (Registro público) oder einem anderen Mitgliedsstaat der Europäischen Union, Island, Lichtenstein, Norwegen oder der Schweiz oder Bescheinigung der entsprechenden nationalen Behörden, aus der eindeutig hervorgeht, dass die eingetragene Lebensgemeinschaft gemäß ihres nationalen Rechts als gültig anerkannt ist.
  • Reisebestätigung für den kosovarischen Antragsteller,
  • Reisebestätigung für den Familienangehörigen Unionsbürger,
  • Reisedokument des Familienangehörigen Unionsbürgers. 

 

Alle Dokumente müssen im Original und als einfache Fotokopie eingereicht werden. Unvollständige Anträge können nicht angenommen werden.

 
Jeder Antragsteller muss seinen Antrag persönlich in diesem Generalkonsulat stellen, wenn sich seine Meldeadresse innerhalb des Bezirks dieses Generalkonsulats befindet. Das Visums kann unter der Voraussetzung, dass alle Bedingung erfüllt werden, in der Regel noch am selben Tag der Beantragung ausgestellt werden. Bei Kosovaren wird das Visum auf einem gesonderten Blatt ausgestellt. Gemäß Artikel 5 Abs. 2 der Richtlinie 2004/38/EU werden Visa für Familienangehörige von Unionsbürgern unentgeltlich erteilt. 
 
Für die Beantragung eines Visums muss vorher telefonisch ein Termin unter der Durchwahl +49 40 41464619 vereinbart werden.
  • Cuenta de Twitter del Ministerio en Inglés
  • Blog del Ministerio
  • ATLAS
  • Página de Participación Ciudadana
  • Página Portal de Transparencia
  • MAEUEC / Sede Palacio de Santa Cruz
    Plaza de la Provincia, 1
    28012 MADRID
    Tfno: 91 379 97 00
  • MAEUEC / Sede Palacio de Viana
    Duque de Rivas, 1
    28071 MADRID
    Tfno: 91 379 97 00
  • MAEUEC / Sede Torres Ágora
    Serrano Galvache, 26
    28033 MADRID
    Tfno: 91 379 97 00
  • AECID
    Avda. Reyes Católicos, 4
    28040 MADRID
    Tfno: 91 583 81 00 / 01
    Fax: 91 583 83 10 / 11
  • Dirección General de Españoles en el Exterior y de Asuntos Consulares
    C/ Pechuán, 1
    28002 MADRID
    Tfno: 91 379 17 00
Gobierno de España
©Ministerio de Asuntos Exteriores, Unión Europea y Cooperación
Portal gestionado por la Dirección General de Comunicación e Información Diplomática
Premio Ciudadanía 2016
Premio Ciudadanía 2016