Konsularservice

In Spanien besteht eine lange Auswanderungs- und Reisetradition. Heutzutage leben über 1.500.000 Spanier im Ausland. Mehr als 10 Millionen reisen jedes Jahr für eine begrenzte Zeit ins Ausland, als Touristen, zum Studium, geschäftlich, wegen Aktivitäten im Zusammenhang mit NGOs oder aus anderen Gründen.

30.04.2013

Um unseren Mitbürgern im Ausland beistehen zu können, verfügt Spanien über ein umfangreiches Konsulatsnetz, das vom Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Zusammenarbeit abhängig ist. Derzeit besteht dieses Netz aus 159 Konsulatsbüros und -abteilungen an den Botschaften, sowie knapp 500 Honorarkonsulen und -vizekonsulen.

Die spanischen Konsulate im Ausland sind die Zentralstellen für eine Reihe von juristischen und verwaltungsmäβigen Dienstleistungen und erleichtern dadurch die Beziehung oder Verbindung der spanischen Staatsbürger mit unserem Land, oder der Ausländer, die in irgendeiner Weise mit Spanien verbunden sind. Diese Dienstleistungen erfolgen nach der gültigen spanischen Gesetzgebung und unter Einhaltung der Formalitäten, die von dieser vorgeschrieben sind.


Gleichzeitig haben die Konsulate die Aufgabe, spanische Staatsbürger zu schützen und zu unterstützen, wenn sie Opfer eines Verbrechens oder Missbrauchs geworden sind oder aus irgendeinem Grund in eine Lage schweren Unglücks oder Bedürftigkeit geraten sind, damit sie nicht aufgrund ihrer Eigenschaft als Ausländer diskriminiert werden. Bei dieser Aufgabe suchen die Konsulate normalerweise die Unterstützung und Zusammenarbeit der zuständigen örtlichen Behörden. Je nach dem, um welches Land es sich handelt, können die verfügbaren Einrichtungen variieren. Auβerdem sollte nicht vergessen werden, dass auch die Konsulate private Anträge auf Unterstützungsleistungen, die normalerweise nicht von öffentlichen Stellen in Spanien gewährt werden, ebenfalls nicht erfüllen können.


Wenn Sie genauere Auskünfte darüber wünschen, welche Dienstleistungen Sie bei einem Konsulat erhalten können, lesen Sie bitte die verschiedenen Abschnitte auf dieser Seite. Folgende Punkte sind generell die Wichtigsten:


Die Konsulate KÖNNEN:

• im Falle von Ablauf, Verlust oder Diebstahl der persönlichen Papiere Pässe und Passierscheine ausstellen;
• über ärztliche Versorgung, Bildungseinrichtungen und rechtliche Angelegenheiten des Landes informieren;
• im Falle von Verhaftung Unterstützung gewähren;
• unter besonderen Umständen den zur Heimreise notwendigen Geldbetrag vorschieβen, der dann innerhalb der gesetzlich festgelegten Fristen an den Staat zurückbezahlt werden muss;
• standesamtliche, notarielle Leistungen, die Legalisierung von Dokumenten oder die Weiterleitung von Mitteilungen und Anträgen an spanische Organismen durchführen.


Die Konsulate KÖNNEN NICHT:

• die Aufgaben von Reisebüros erfüllen;
• Ihnen eine Arbeitsstelle im Ausland besorgen;
• Ihnen im Krankenhaus oder im Gefängnis eine bessere Behandlung garantieren, als die, die den Staatsbürgern des jeweiligen Landes zuteil wird;
• Ihnen Bürgschaften gewähren, Geld leihen oder Ihre Strafen bezahlen;
• Ihnen persönlich als Dolmetscher, Führer oder Sozialhelfer zur Verfügung stehen.

Spanier, die sich für einen begrenzten Zeitraum im Ausland aufhalten.

Wenn Sie ins Ausland reisen, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass es nicht ausreicht, einfach ein Flugticket zu kaufen und die Koffer zu packen, sondern Sie müssen sich auch um andere Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Reise kümmern, damit Sie sich unterwegs sorgenfrei bewegen können und problemlos wieder zurückkommen.

INFORMIEREN SIE SICH IM DATENBLATT DES ZIEL-/DURCHREISELANDES UNTER REISEEMPFEHLUNGEN, um zu erfahren, ob Impfungen notwendig sind und welche Dokumente Sie für die Reise brauchen. Vergessen Sie nicht, sich die Adresse und Telefonnummer des spansichen Konsulats und der Botschaft zu notieren.


DOKUMENTE. Erkundigen Sie sich, ob der Personalausweis ausreicht oder der Pass notwendig ist, und ob Sie für irgendeines der Länder, in das Sie reisen, ein Visum benötigen.


KRANKENVERSICHERUNG Mit einer Krankenversicherung werden die Kosten im Falle von Krankheit oder Unfall während der Reise abgedeckt. Die Kosten für einen Krankenhausaufenthalt oder ärztliche Versorgung können in vielen Ländern sehr teuer sein.

EINHALTUNG DER ÖRTLICHEN GESETZGEBUNG in den Ländern, die Sie besuchen. Bedenken Sie, dass in vielen Ländern schon allein der Besitz von Drogen schwer bestraft wird. Riskieren Sie nicht viele Leidensjahre im Gefängnis!

BEHALTEN SIE IHR GEPÄCK IMMER IM AUGE, VERMEIDEN SIE DEN DIEBSTAHL ODER VERLUST IHRER DOKUMENTE UND TICKETS. Es ist ratsam, Fotokopien Ihrer Dokumente an einer anderen Stelle als die Originale aufzubewahren.


AKZEPTIEREN SIE AUF KEINEN FALL IRGENDWELCHE PAKETE von Unbekannten.

TRAGEN SIE SICH IM KONSULAT EIN, wenn Ihr Aufenthalt zwar befristet ist, sich aber über einige Zeit hinzieht, damit Sie im Notfall lokalisiert werden können und die Unterstützung durch das Konsulat erleichtert wird.

Wenn Sie trotz aller angegebenen Vorsichtsmaßnahmen im Ausland in eine schwierige Lage geraten, mit der Sie aus eigenen Mitteln oder denen in Ihrer Umgebung nicht fertig werden, können Sie sich an das spanische Konsulat oder die Botschaft richten, wo man versuchen wird, Ihnen zu helfen, indem Kontakt mit Ihrer Familie in Spanien aufgenommen wird oder Sie Ratschläge für die möglichen Schritte bekommen, die Sie unternehmen können. In außergewöhnlichen Notfällen erhalten Sie Information über finanzielle Unterstützung, die Sie anfordern und später zurückzahlen können.


Spanier mit Wohnsitz im Ausland.

Spanische Staatsbürger, die sich ständig im Ausland aufhalten, müssen sich im Melderegister des Konsulats eintragen, das für das Gebiet zuständig ist, in dem sie wohnen. Mit dieser Anmeldung werden Volljährige gleichzeitig auch im CERA eingetragen, dem Wahlregister für Spanier mit Wohnsitz im Ausland, d.h., sie können an allen Wahlen teilnehmen, die in Spanien stattfinden.

Für Spanier mit Wohnsitz im Ausland haben sowohl das Ministerium für Arbeit und Sozialangelegenheiten über ihre Ämter im Ausland, als auch das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten und Zusammenarbeit über die Konsulate verschiedene Hilfsprogramme, über deren Anforderungen und Modalitäten in den entsprechenden Amtsstellen informiert wird.


Ein Spanier, der zusätzlich zu unserer Staatsangehörigkeit auch die des Landes besitzt, in dem er wohnt, muss berücksichtigen, dass das spanische Konsulat gewissen Einschränkungen bei Schutzmaßnahmen gegenüber den örtlichen Behörden unterworfen ist, weil diese ihn in diesem Fall nicht als Ausländer, sondern als Staatsbürger ihres Landes ansehen.

  • Atlas Redes Sociales
  • Embajadas y Consulados
  • Sede Electrónica
  • Página de Participación Ciudadana
  • Página Portal de Transparencia
  • Sede Palacio de Santa Cruz
    Plaza de la Provincia, 1
    28012 MADRID
    Tel: +34 91 379 97 00
  • Sede Palacio de Viana
    Duque de Rivas, 1
    28071 MADRID
    Tel: +34 91 379 97 00
  • Sede Torres Ágora
    Serrano Galvache, 26
    28033 MADRID
    Tel: +34 91 379 97 00
  • Sede Pechuán
    C/ Pechuán, 1
    28002 MADRID
    Tel: +34 91 379 17 00
  • AECID
    Avda. Reyes Católicos, 4
    28040 MADRID
    Tel: +34 91 583 81 00 / 01
    Fax: +34 91 583 83 10 / 11
Gobierno de España
©Ministerio de Asuntos Exteriores, Unión Europea y Cooperación
Portal gestionado por la Dirección General de Comunicación, Diplomacia Pública y Redes
Premio Ciudadanía 2016
Premio Ciudadanía 2016